Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 66 Antworten
und wurde 3.681 mal aufgerufen
 Zitatensammlungen berühmter Philosophen & Denker
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
greatmum4 Offline




Beiträge: 2.558

30.07.2006 04:48
#61 RE: Einstein - Wissenschaftler/Physiker - 1879 - 1955 antworten

Wer seiner eigenen Sache untreu wird, kann nicht erwarten, daß andere ihn achten.

greatmum4 Offline




Beiträge: 2.558

30.07.2006 04:49
#62 RE: Einstein - Wissenschaftler/Physiker - 1879 - 1955 antworten

Ohne den Glauben daran, daß es grundsätzlich möglich ist, die Wirklichkeit durch unsere theoretischen Konstruktionen begreiflich zu machen, ohne den Glauben an die innere Harmonie unserer Welt, könnte es keine Naturwissenschaft geben.

greatmum4 Offline




Beiträge: 2.558

30.07.2006 04:49
#63 RE: Einstein - Wissenschaftler/Physiker - 1879 - 1955 antworten

Nichts in der Welt wird so gefürchtet wie der Einfluß von Männern, die geistig unabhängig sind.

greatmum4 Offline




Beiträge: 2.558

30.07.2006 04:50
#64 RE: Einstein - Wissenschaftler/Physiker - 1879 - 1955 antworten

Die Kontraste und Widersprüche, die dauernd in einer Hirnschale friedlich nebeneinander hausen können, werfen alle Systeme der politischen Optimisten und Pessimisten über den Haufen.

greatmum4 Offline




Beiträge: 2.558

30.07.2006 04:51
#65 RE: Einstein - Wissenschaftler/Physiker - 1879 - 1955 antworten

Der Krieg ist gewonnen - aber nicht der Friede.

greatmum4 Offline




Beiträge: 2.558

30.07.2006 04:58
#66 RE: Einstein - Wissenschaftler/Physiker - 1879 - 1955 antworten

Mozarts Musik ist so rein und schön, dass ich sie als die innere Schönheit des Universums selbst ansehe

greatmum4 Offline




Beiträge: 2.558

10.09.2011 11:35
#67 RE: Einstein - Wissenschaftler/Physiker - 1879 - 1955 antworten

Was für eine Welt könnten wir bauen, wenn wir die Kräfte, die ein Krieg entfesselt, für den Aufbau einsetzten.
Ein Zehntel der Energien, die die kriegführenden Nationen im Weltkrieg verbraucht, ein Bruchteil des Geldes,
das sie mit Handgranaten und Giftgasen verpulvert haben, wäre hinreichend, um den Menschen aller Länder
zu einem menschenwürdigen Leben zu verhelfen sowie die Katastrophe der Arbeitslosigkeit in der Welt zu verhindern.

Wer von sich behaupten kann, er sei ohne Fehler - ist selbst einer!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de