Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 657 mal aufgerufen
 © Manfred Schröder - Mande
mande ( gelöscht )
Beiträge:

27.12.2006 16:33
RE: © Manfred Schröder - Es schlief der Herr ... antworten

Gottesmann und Protestant.

Es schlief der Herr
bei seiner Magd;
die Frau
wollt´ ihre Ruh´.
Der Herr, er war
ein Gottesmann
und Protestant
dazu.

Der Herr, der
sehr gewalltig war,
in Wort und Schrift
und Tat.
Er sprach: -Ja, wenn
die Frau nicht will,
dann nehme ich die Magd.-

Danach hat er
gebetet dann;
bereut mit
Herz und Brust.
Und als die Frau
am Abend kam,
war er wieder
voller Lust.

So ging es hin,
so ging es her;
mal Frau,
dann mal die Magd.
So hat er sich,
der arme Mann,
in Freude
abgeplagt.

Manfred Schröder, (*1938), deutsch-finnischer Dichter, Aphoristiker und Satiriker

1. P.S.:
Gewisse Ähnlichkeiten mit einem bekannten Reformator sind natürlich beabsichtigt!

2.P.S.:
Es wird eine Melodei gesucht

Bernd Gast ( gelöscht )
Beiträge:

02.01.2007 11:51
#2 RE: © Manfred Schröder - Es schlief der Herr ... antworten

Melodie (Musik) dazu ist kein Problem.

Der Text ist nur zu kurz!
Weiterdichten?!

Bernd Gast

mande ( gelöscht )
Beiträge:

02.01.2007 12:53
#3 RE: © Manfred Schröder - Es schlief der Herr ... antworten

Hallo Bernd,
ich kann es ja versuchen, weiter zu dichten. Doch für mich ist es ein abgeschlossenes gewesen. Und befürchte, ein Mehr ist von Übel.
Habe mir erlaubt von einiges mehr einzustellen. Weiss mir nicht, ob du damit etwas anfangen kanst.

Gisela

Gestern Abend,
auf der Party,
war nur eine
für mich da.
Gleich , als du
den Raum betratest,
wussste ich es,
Gisela.

Und wir lachten
und wir tanzten;
ich wusste nicht,
wie´s mir geschah.
Du warst wie
mein erster Frühling,
bleibe bei mir,
Gisela.

Wie im Flug,
die Stunden eilten,
ehe ich mich
recht versah.
Doch dann hörte
ich die Worte,
die du sagtest,
Gisela.

-Leider muss ich
dich verlassen;
ist das Glück
auch noch so nah.
Du wirst eine
and´re finden;
doch denk an mich,
an Gisela-.

Und sie ging
aus meinem Leben;
ich sie niemals
wiedersah.
Darum schrieb´ ich
dieses Liedchen
und denk´ an dich,
an Gisela.

-----

Der Gefangene.

Wenn ich durch
die Gitter schau,
seh´ ich nur Mauern,
grau in grau.
Doch, hoch oben,
ein Spalt wird frei:
Farbe im
tristen Einerlei.
Ich seh´ ein Stück
vom Himmelsblau.

Doch kein Gedanke
Mauern bricht;
schon bin ich
ein ersticktes Licht.
Bin wie ein Uhrwerk,
das zerbrochen steht;
bin wie ein Tier,
das sich im Kreise dreht.

Manchmal seh´ ich
Vögel zieh´n;
Wolken vor dem
Winde flieh´n.
Dann möcht´ auch ich
ein Vogel sein:
eine Wolke
und sei´s allein.
Doch es ist mir
nicht verlieh´n.

Doch kein Gedanke
Mauern ........

----

Die neue Zeit.

Lieder klingen
durch die Nacht;
aus tiefem Schlaf,
bin ich erwacht.
Oder ist alles
nur ein Traum?

Menschen gehen
durch die Strassen;
lachend, singend
Hand in Hand.

Tot ist der
grosse Eisengott;
auf dem Tisch
steh´ n Wein und Brot
und wieder grünt
der Lebensbaum

Menschen gehen
durch......

Friede blühet
weit und breit;
werd´ diese Stunde
Ewigkeit.
Werd´ uns neue
Zeit und Raum.

Mensch gehen
durch....

----

Dornröschen.

´Schluss´, sagt´ ich zu meinem Boss,
´die Arbeit, kannst du selber tun.
Denn irgendwo, da gibt´s ein Schloss,
da soll ein schönes Mädchen ruh´n,
so an die Hundert Jahre.

Ihr Bild ist stets in meinem Traum;
ich kann sie lebhaft seh´ n.
Doch Boss, das verstehst du kaum
und wirst es nie versteh´n.
Nicht in hundert Jahren´.

Der Boss, er schüttelte den Kopf,
doch er liess mich geh´n.
´Ist man verliebt, ist man ein Tropf,
du wirst es selber seh´n.
Vielleicht in Hundert Jahren.

So verliess ich, Haus und Land;
die Guitarre, mir zur Seit´.
Uns alle Leute, mit Verstand:
´Junge, du wirst nie gescheit;
nicht in hundert Jahren.´

Jetzt bin ich vierzig und mit Bauch,
mit Frau und Kind und Rest.
Das schöne Mädchen, sie soll es auch,
schläft immer noch ganz fest;
wohl weit´re Hundert Jahre.

Manfred Schröder, (*1938), deutsch-finnischer Dichter, Aphoristiker und Satiriker
------

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de