Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 0 Antworten
und wurde 669 mal aufgerufen
 Advent/Nikolaus/Weihnachten
greatmum Offline




Beiträge: 7.842

17.12.2006 04:33
RE: Das Weihnachtswunder... antworten

Das Weihnachtswunder...

Opa Heinrich war seit einem Vierteljahr Witwer und fühlte sich sehr einsam: Nun stand auch noch das erste Weihnachtsfest ohne seine liebe Frau bevor und das machte ihn noch trauriger. Was konnte er nur machen, um wieder fröhlicher zu werden, denn für ihn musste das Leben doch noch weitergehen. Ja, wenn doch nur ein lebendiges Wesen um ihn herum wäre, dann ließe es sich besser klarkommen. Aber er sah keinen Ausweg.Nun war der Heilige Abend gekommen und Opa Heinrich hatte kaum Lust aufzustehen. Wozu denn auch wohl? Müde schleppte er sich durch den Tag. Dann entschloss er sich doch dazu, sich sein Lieblingsessen zu kochen und danach hatte er vor, sich durchs Fernsehen unterhalten zu lassen. Aber er wurde immer wieder abgelenkt durch den Gedanken an seine verstorbene Frau, was ihn wieder traurig werden ließ.Auf einmal horchte er auf: Was war das da eben für ein Geräusch? Hörte sich an wie ein Jaulen. Da war es wieder. Es kam von draußen vor der Tür. Opa Heinrich öffnete sie und traute seinen Augen kaum. Vor der Tür fand er einen kleinen schmutzigen Hund, der ihn traurig, aber erwartungsvoll ansah. Es war ein kleiner Terrier, ein Westie. Seine Fellfarbe war schwer auszumachen. "Na, denn komm erst mal rein, kleiner Kerl", sagte Opa Heinrich und der Hund ließ sich das nicht zweimal sagen.Schon war er in der Wohnung. Opa Heinrich fütterte ihn erstmal mit den Resten von seinem Weihnachtsessen und merkte, wie hungrig der kleine Hund war. Dann steckte er ihn in die Badewanne, denn das hatte er bitter nötig.Als Opa Heinrich ihn abfrottiert hatte, traute er abermals seinen Augen kaum, denn der Kleine war auf einmal schneeweiß und sah wunderschön aus. "Du bist ja wirklich ein Hübscher", meinte Opa Heinrich. Zu Dir würde der Name Schneeflöckchen passen. Aber da das etwas lang ist, wurde dann Flöckchen daraus.Opa Heinrich fühlte sich zum ersten Mal nach dem Tod seiner lieben Frau überhaupt nicht mehr einsam. Dann fiel ihm aber ein, dass der Hund wohl einen Besitzer haben musste. Obwohl, ein Halsband trug er nicht. Schweren Herzens entschloss sich Opa Heinrich eine Suchanzeige in der regionalen Zeitung aufzugeben, denn es musste doch alles seine Ordnung haben.Die Zeit verging, aber niemand meldete sich auf die Anzeige. War der kleine Hund ausgesetzt worden? Opa Heinrich wusste es nicht. Aber eins wusste er ganz bestimmt: Flöckchen war sein ganz persönliches Weihnachtswunder und sie lebten noch viele Jahre schön und friedlich miteinander.


Gefunden im http://nominator-fan-club.de

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de