Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
logo
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 5 Antworten
und wurde 5.145 mal aufgerufen
 © Selbstverfasstes von Usern (copyright beachten!)
greatmum4 Offline




Beiträge: 2.558

26.06.2006 21:13
RE: © Ackja Antworten

insel der hoffnung !!

im tiefen meer der tränen
schwimm ich ziellos umher
ich drohe zu ertrinken
gibt es keine rettung mehr ?

kälte durchdringt meinen körper
ich spüre meine kräfte schwinden
ein gefühl der angst steigt in mir auf
doch ich werd sie überwinden

ein boot erscheint in weiter ferne
es kommt ganz nah an mir vorbei
doch niemand scheint mich zu hören
egal wie laut ich auch schrei

in den wellen der trauer versunken
kann ich den himmel kaum mehr sehen
doch ich werde weiter schwimmen
irgend wann wird es mir besser gehen

ref. :
insel der hoffnung
ich suche dich
insel der hoffnung
rette mich
insel der hoffnung
werd ich dich finden?
insel der hoffnung
lass mich nicht ertrinken

Ackja ( gelöscht )
Beiträge:

27.06.2006 14:49
#2 RE: © Ackja Antworten

die Band ABSORBER hat diesen text von mir vertont

reich mir deine Hand

von dunkelheit umgeben
von der vergangenheit eingeholt
kannst du ihnen nicht vergeben
du wurdest einfach überrollt

kämpfe gegen deinen schmerz
sonst wird dein herz zu stein
sind sie es wirklich wert?
du musst dich von ihnen befrein

immer tiefer vergräbst du dich
es gibt niemanden dem du vertraust
dein herz sieht nur noch finsternis
meinst das du niemanden mehr brauchst

doch ohne wärme kannst du nicht leben
deine seele wird sonst verkümmern
du musst dem vergangenem vergeben
und deinen schmerz zertrümmern

ref.:
reich mir deine hand
folge mir ins licht
hab doch keine angst
ich begleite dich
schau in die ferne
sieh doch das licht
es will dich nur wärmen
es verbrennt dich nicht
reich mir deine hand

Ackja ( gelöscht )
Beiträge:

27.06.2006 14:50
#3 RE: © Ackja Antworten

hoffnungslose Träume??

jede nacht stehst du vor mir
mit tränen im gesicht
ich versuch dich zu berühren
doch erreich ich dich nicht
ich geh auf dich zu
etwas zieht dich zurück
die entfernung wird grösser
verlier dich stück für stück

ich laufe immer weiter
verliere meine kraft
denn sie ist viel stärker
diese dunkle macht
doch ich gebe nicht auf
und greife nach dir
halt dich ganz fest
und hol dich zu mir

ich nehme dich in meine arme
endlich hab ich's geschafft
doch es war nur ein traum
und nun bin ich erwacht
die sehnsucht ist mir nur geblieben
und trauer in meinem herz
ganz alleine sitz ich hier
und fühle nur noch schmerz

ref.:
ich hole dich aus meinen träumen
bringe dich in meine welt
werde deine seele retten
auf das die dunkle macht zerfällt
überall werd ich dich suchen
auch im himmel nach dir sehn
kann ich dich auch dort nicht finden
werd ich durch die hölle gehn

Ackja ( gelöscht )
Beiträge:

28.06.2006 17:52
#4 RE: © Ackja Antworten

Engel der Sehnsucht

die liebe habe ich gesehn
sie berührte mich ganz sanft
so zart und warm und wunderschön
fast hätt ich sie nicht erkannt

die zeit blieb stehn für einen moment
als sie zu mir kam
erst zärtlich wie ein sommerwind
dann stark wie ein orkan

doch halten konnte ich sie nicht
sie musste weiter ziehn
wie feuer brennt es nun in mir
mein herz scheint zu verglühn

nun bin ich wieder ganz allein
in dieser kalten welt
und frag mich,was es ist
das mich hier noch hält

engel der sehnsucht
fliege fort
bring mein herz
an einen fernen ort
versiegel es
mit einen bann
so das es niemand mehr finden kann

Ackja ( gelöscht )
Beiträge:

08.07.2006 16:29
#5 RE: © Ackja Antworten

GEFANGENER DES EIGENEN GEISTES

hinter eiskalten hüllen
brennt ein feuer so heiss
keine chance der berührung
die haut ist so weiss

die gefühle erstarren
vom geiste verdrängt
wird nur im innern
eine träne verschenkt

zu viele gedanken
zerreissen das herz
doch niemals wird jemand
erkennen den schmerz

nichts dringt nach aussen
vom ewigen leid
nicht mal der schlaf
sich davon befreit

ref.:
gefangen im spiegel der gedanken
zerbricht das herz an einsamkeit
die seele umgeben von zu vielen schranken
verloren bis in die unendlichkeit

Ackja ( gelöscht )
Beiträge:

16.07.2006 00:27
#6 RE: © Ackja Antworten

im feuer der angst

du kleidest dich schwarz
um nicht auf zu fallen
bist immer ganz still
damit niemand dich sieht
fühlst dich nur sicher
in der dunkelheit
glaubst es gibt niemanden
der dich liebt

du trägst eine maske
vor deinem gesicht
damit niemand erkennt
wonach du dich sehnst
verschliesst alle türen
zu deinem herzen
aus angst es könnte
dich niemand verstehn
du spürst eine sehnsucht
ganz tief in dir drin
hast niemals gelernt
damit um zu gehen
du fühlst dich allein
doch erträgst keine nähe
wann hast du den mut
mich an zu sehen ?

ref.:

schenk mir deine tränen
schenk mir deinen schmerz
ich schliesse sie ein
in mein herz
schenk mir deine sehnsucht
schenk mir dein leid
ich befreie dich
aus der dunkelheit

 Sprung  
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de